Willkommen! ❤

Hier gab’s kürzlich ein Update:

Alle Blogbeiträge sind neu kategorisiert, und das Menü ist ein bisschen übersichtlicher geworden.
Alles Liebe, Anni xx

Blog durchsuchen

Bowls. Der schönste Foodtrend überhaupt.

Plötzlich waren die sozialen Netzwerke voll von ihnen, den hübschen bunten Buddha Bowls, den Rainbow-, Poke-, Smoothie-, und Whatever-Bowls… Alles was gesund ist und in eine Schüssel passt, hübsch serviert und schnell bereitet wird, ist inzwischen ein gehypter Foodtrend. Für mich sogar der schönste überhaupt und ich kann gar nicht genug davon bekommen.

Die vielleicht prominentesten Bowls sind Poke Bowls (roher Fisch mit Früchten, meist in Sojasauce eingelegt), Buddha Bowls (vegetarische Bowls mit Reis und exotischen Früchten), Acai Bowls (Frühstücksbowls mit Acaibeeren oder anderen Beeren), Rainbow Bowls (buntes Gemüse, bunte Früchte, in Regenbogenfarben) und Smoothie Bowls. Jede Bowl hat ihren Ursprung woanders, jeder definiert sie auf seine Weise und auch die Zutaten sind so vielfältig wie unsere Geschmäcker. Nur eines haben alle Bowls gemeinsam: Sie sind unfassbar lecker und so, so schön.

Ideen gefällig?

Als Basis eignen sich Reis, Kartoffeln, Amarant, Buchweizen, Dinkel, Hirse, Couscous und Quinoa, Glasnudeln, Bulgur, Hirse, Lachs oder Hähnchen.

Beim Gemüse verwende ich Avocados, Cocktailtomaten, Möhren (geraspelt), gegrillte Paprika, Zuckerschoten, Edamame, Radieschen, Kichererbsen, Rote Beete. Auch Blattspinat und Rucola passt toll.

Bei den Früchten empfehle ich dir Mangos, Bananen, alle Beeren, Trauben, Ananas, Kiwi und Pitaya.

Für’s Topping verwende ich Granola, Walnüsse, Paranüsse, Cashews, Chia. Sprossen, Sesam, Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft. Extravagant wird deine Bowl wenn du ein paar Safran-Fäden darüber streust oder essbare Blüten verwendest.

Gerade zu herzhaften Bowls habe ich gern ein Dressing. Am liebsten mache ich ein ganz einfaches Joghurtdressing mit Kräutern, Salz und Pfeffer. Das nimmt nichts vom Geschmack der Zutaten, sondern erfrischt zusätzlich. Ein Teelöffel Senf im Joghurt wirkt je nach Zutaten auch toll.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.