Willkommen! ❤

Hier gab’s kürzlich ein Update:

Alle Blogbeiträge sind neu kategorisiert, und das Menü ist ein bisschen übersichtlicher geworden.
Alles Liebe, Anni xx

Blog durchsuchen

Risotto mit grünem Spargel

Ich liebe Risotto, und zwar in allen Varianten. Risotto mit Tomaten, mit Pilzen, mit Kürbis, mit Safran – oder mit Spargel! Es ist jedes Mal ein großes Fest für mich, und wenn es dir ähnlich geht, dann habe ich hier was für dich. ❤

Ab April steht der Spargel wieder im Saisonkalender – allerbeste Zeit also, sich das hier mal vorzumerken. In den nächsten Tagen gibt’s sogar noch ein zweites Spargelrezept! #itsspargeltime

Wusstest du schon?
Die bekanntesten Reissorten für Risotto heißen Arborio, Carnaroli oder Vialone. Falls du keinen Risotto-Reis im Haus hast, kannst du alternativ auch Milchreis verwenden. Wichtig ist, dass du eine Rundkornreis-Sorte verwendest. Der “normale” Reis ist meist ein Mittelkorn- oder Langkornreis, und für Risotto ungeeignet.


Zutaten:

  • 1 Bund grüner Spargel (ca. 500 gr.)
  • 200 gr. Risotto-Reis (Arborio oder Carnaroli, alternativ kannst du sogar Milchreis verwenden.)
  • 50 gr. Butter
  • 1 l Wasser
  • Gemüsebrühe (1 EL Pulver, alternativ 1 TL selbstgemachte Gewürzpaste)
  • 100 gr. Parmesan, gerieben
  • optional:
    1 Zwiebel
    250 ml Weißwein

Für mich wie immer OHNE Zwiebeln und Alkohol. Am Seitenende findest du die Variante MIT Zwiebeln und Weißwein.


Zubereitung:

Starte mit der Zubereitung des Spargels. Putze die Stangen und schneide ggf. holzige Enden ab. Teile die Spargelstangen in ca. 2 cm große Stücke.

Wenn du einen Dampfgarer hast, lass die Spargelstücke für 8 Minuten garen. Wenn du keinen Dampfgarer hast oder keinen hitzebeständigen Siebeinsatz, koche den Spargel in Salzwasser für ca. 7-8 Minuten. Anschließend abtropfen lassen und auf die Seite stellen.

Beginne parallel mit der Zubereitung deiner Gemüsebrühe. Ich verwende eine selbstgemachte Gewürzpaste und löse diese in köchelndem Wasser auf. Stelle die Brühe zur Seite.

Wasche den Reis gründlich unter fließendem Wasser, bis das Wasser klar ist.

In einem großen Topf zerlässt du die Butter und gibst den Reis hinzu. Warte bis er nach ca. 1 Minute leicht glasig wird. Halte mit einem Kochlöffel den Reis in Bewegung, so dass er nicht anbrennt oder zu dunkel wird.

Gib nun etwas Gemüsebrühe hinzu, gerade nur so viel bis der Reis bedeckt ist. Vorsicht, spritzt und zischt. 🙂

Lass den Reis auf mittlerer Stufe köcheln, bis er alles Wasser gezogen hat. Dann gieß wieder Gemüsebrühe nach und wiederhole dies, bis der Liter verbraucht ist und der Reis sich schön vollgesogen hat und weich wird.

Beim letzten Nachgießen der Brühe gibst du zeitgleich auch die Spargelstücke mit dazu.

Wenn deine Masse im Topf noch etwas Restfeuchte hat, streust du den Parmesan oder deine Käsealternative über dein Risotto. Für den Geschmack hebst du nun noch ein Stück Butter unter, und dann wird serviert.


Hallo Feinschmecker! Hier folgt nun für dich die Variante MIT Zwiebeln und Weißwein. Happy cooking! ❤

Zubereitung mit Zwiebeln und Weißwein:

Starte mit der Zubereitung des Spargels. Putze die Stangen und schneide ggf. holzige Enden ab. Teile die Spargelstangen in ca. 2 cm große Stücke.

Wenn du einen Dampfgarer hast, lass die Spargelstücke für 8 Minuten garen. Wenn du keinen Dampfgarer hast oder keinen hitzebeständigen Siebeinsatz, koche den Spargel in Salzwasser für ca. 7-8 Minuten. Anschließend abtropfen lassen und auf die Seite stellen.

Beginne parallel mit der Zubereitung deiner Gemüsebrühe. Ich verwende eine selbstgemachte Gewürzpaste und löse diese in köchelndem Wasser auf. Stelle die Brühe zur Seite.

Wasche den Reis gründlich unter fließendem Wasser, bis das Wasser klar ist.

In einem großen Topf zerlässt du die Butter und gibst die Zwiebeln hinzu, und lässt sie glasig werden. Jetzt mit dem Weißwein ablöschen und ein wenig köcheln lassen.

Nun gibst du den Reis hinzu. Achte darauf, dass der Reis nicht anbrennt oder zu dunkel wird. Bleibe für eine kurze Weile immer mit deinem Kochlöffel im Topf in Bewegung.

Gib nun etwas Gemüsebrühe hinzu, gerade nur so viel bis der Reis bedeckt ist. Vorsicht, spritzt und zischt. 🙂

Lass den Reis auf mittler Stufe köcheln, bis er alles Wasser gezogen hat. Dann gieß wieder Gemüsebrühe nach und wiederhole dies, bis der Liter verbraucht ist und der Reis sich schön vollgesogen hat und weich wird.

Beim letzten Nachgießen der Brühe gibst du zeitgleich auch die Spargelstücke mit dazu.

Wenn deine Masse im Topf noch etwas Restfeuchte hat, streust du den Parmesan oder deine Käsealternative über dein Risotto. Für den Geschmack hebst du nun noch ein Stück Butter unter, und dann wird serviert.


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.